Schlagwort-Archive: Chucks

49

Converse Chucks Turnschuhe

1908 gründete Marquis Converse in den USA die Firma Converse. Die ersten Basketballschuhe der Marke All Star kamen 1917 auf den Markt. 1921 begann Chuck Taylor, Basketballspieler und Converse-Mitarbeiter, für seinen Sport und die All-Star-Schuhe zu werben. Später erhielten sie daher einen runden Aufnäher mit seinem Namen und nannten sich nun Converse All Star Chuck Taylor, woraus später die Bezeichnung Chucks wurde. Die Erfolgsgeschichte der Chucks begann, nachdem die amerikanische Basketballmannschaft sie zu ihren offiziellen Schuhen machte. Der Schuh wurde zum Trend, und unter anderem auch deshalb in den USA so beliebt, weil er ausschließlich in den USA hergestellt wurde. In den 1970er Jahren erlebten die Chucks ihr erstes Revival. Nachdem sie bald nach den 1970er Jahren wieder aus der Mode waren, wurden sie im Zuge der Grunge-Alternativ-Welle Anfang der 1990er Jahre erneut von vielen Leuten getragen. 2001 musste das Unternehmen Converse Konkurs anmelden, alle amerikanischen Fabriken wurden daraufhin geschlossen. Da aber in den Jahren davor Produktionsstätten in Asien (China, Indonesien und Vietnam) entstanden, werden die Schuhe dort weiterhin hergestellt. 2003 nahm Converse dann ein Übernahmeangebot von Nike an. Für 305 Millionen Dollar wurde das Unternehmen verkauft.Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Chuck Taylor aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Webseite: http://www.converse.com/
Kaufpreis: ca. 40.00 €